Riesling-Glühwein

Alle Jahre wieder, wenn es draußen immer kälter wird und Weihnachten näher rückt, freuen wir uns auf  selbstgekochten Glühwein. Er gehört irgendwie genauso zum Advent wie der Nikolaus und selbstgebackene Plätzchen. Glühwein aus Riesling schmeckt uns besonders gut. Mit Zimtstangen, Nelken, Sternanis und Orangenschalen verfeinert, wärmt er wunderbar und ist einfach und schnell zubereitet. 

Unser Rezept könnt Ihr übrigens auch mit Rotwein verwenden. Probiert aus, was Euer persönlicher Favorit ist. Denn über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten….Wenn wir Rotwein verwenden, achten wir immer darauf, dass er nicht aus dem Holzfass kommt. Denn dann wird der Glühwein schnell bitter.Außerdem sollte der Glühwein nur sieden und nicht kochen

Riesling-Glühwein

1 Flasche Riesling trocken
70g Zucker
Schalen von einer (ungespritzen) Orange
2 Gewürznelken
1 Stange Zimt
1 Sternanis

Ich schütte den Riesling in einen Topf und rühre den Zucker hinein. Anschließend gebe ich die Gewürze in den Wein.  Der Glühwein sollte 15 Minuten lang zum „glühen“ gebracht werden. Dabei achten wir darauf, dass er nur siedet und nicht kocht.Viel Spaß!